Tour 107 | Schwindegger MountainbikeSchwindegg - Mitterrimbach - Grimmelbach - Schwindkirchen - Schwindegg

  • gpxDownloadMelde Dich an um GPX
    Tracks herunterzuladen
  • gpxDownloadMelde Dich an um Lieblings-
    touren zu nutzen
  • gpxDownloadKlicke hier wenn Dir
    Tour 107 gefällt
  • twitter
  • facebook
  • twitter

Tourbeschreibung

Die Tour verläuft überwiegend auf Feld- und Kieswegen. Sie sollten daher die Strecke nur mit geländetauglichen Fahrrädern befahren.

Außerdem empfehlen wir die Tour nicht nach Regenfällen zu wählen, da die Strecke dann teilweise recht matschig werden kann. Aber gerade abseits der Straßen erlebt man unsere wunderschöne Landschaft am intensivsten.

Vom Schwindegger Bahnhof aus fahren wir zunächst ein kurzes Stück Richtung Ortsmitte, biegen aber dann in der Rechtskurve gleich halblinks ab und fahren unter der Bahnlinie aus dem Ort hinaus zur Isentalstraße.

An der Kreuzung überqueren wir die Straße und biegen halbrechts in den Kiesweg ein der von hier querfeldein durch die Ebene führt. Wir fahren an einer Gabelung des Kiesweges rechts und kommen so zu Querstraße, die von Schwindegg nach Buchbach führt.

Diese Straße überqueren wir geradeaus und fahren auf der anderen Seite wieder auf dem Kiesweg weiter. Bei dem Anwesen fahren wir links und entlang der Goldach. Wir folgen der Goldach bis zur Brücke die wir nach rechts überqueren. Am andern Ufer der Goldach noch mal nach rechts abbiegen um wieder zurück Richtung Schwindegg zu fahren.

Auch zurück folgen wir dem Verlauf der Goldach bis zur Isentalstraße. Wir überqueren die Straße und fahren gegenüber gleich vor der Brücke nach rechts auf den Radweg. Wir bleiben auf dem Radweg bis zur nächsten Brücke.

Gleich nach der Brücke, bei dem Kiesplatz biegen wir auf den Weg ab der zum Stauwehr und unter der Bahnlinie hindurch zum Ortszentrum führt. Am Ende des Kiesweges fahren wir auf der Straße noch ein paar Meter bis zur Kreuzung. Hier biegen wir links ab und gleich nach der Schlosswirtschaft fahren wir auf der Parkfläche rechts Richtung Wassergraben am Schloss.

Hinter der Schlosswirtschaft fahren wir zum neuen Dorfbrunnen bei der Fußgängerbrücke und biegen neben der Brücke nach links ab und fahren entlang der Hochwasserschutzmauer am Schloss vorbei.

Der breite Kiesweg macht dann eine Kurve nach links in der wir aber geradeaus auf den schmalen Kiesweg wechseln und bis zu seinem Ende fahren.

Wenn wir auf die Teerstraße kommen biegen wir nach links ab und fahren in der Linkskurve scharf rechts in das kleine Wäldchen in dem wieder ein Kiesweg beginnt. Der Kiesweg führt steil hinauf auf die Anhöhe von der man einen wunderbaren Rundblick hat, es sei denn der hier angebaute Mais ist schon recht hoch.

Wir folgen dem Kiesweg immer geradeaus. Überqueren auch die Feldkreuzung geradeaus und fahren auch weiter wenn der Grasanteil im Weg mehr wird. Wir fahren solange auf diesem Weg bis wir zu einer geteerten Querstraße kommen. Bei dieser Straße biegen wir rechts ab und fahren steil ins Rimbachtal hinab.

An der Kreuzung auf die wir stoßen überqueren wir die Hauptstraße und fahren ganz leicht rechts nach Mitterrimbach hinein. Zwischen den Häusern durch und vor dem letzen Haus auf der linken Seite geht es links den Berg hinauf.

Das untere Stück dieser Feldstraße ist noch geteert, weiter oben führt dann ein Kiesweg weiter. Wir fahren diesen Kiesweg bis zum Ende und biegen an der Kieswegkreuzung nach links ab und fahren Richtung Wald.

Am Waldrand wenn sich beim Jägerstand der Weg teilt halten wir uns leicht rechts und fahren dann geradeaus in den Wald hinein. Hier auch nicht seitlich nach rechts den Weg runter fahren sondern leicht bergauf geradeaus weiterfahren. Auf dem Kiesweg geht es weiter durch den Wald.

Nach ca. 1 km kommen wir an eine Gabelung mit 3 Möglichkeiten. Hier nehmen wir den rechtesten Weg. In einer langen Rechtskurve geht’s es weiter durch den Wald. Diesem Weg folgen wir durch den ganzen Wald und bald geht es auch immer leicht bergab.

Wir kommen an einer Holzhütte vorbei und an einigen Abzweigungen bleiben aber auf dem Weg. Selbst wenn zwei Bäume mit Pfeilen nach rechts markiert sind fahren wir geradeaus weiter. Nach einer langen Linkskurve kommt noch mal ein kurzer aber steiler Anstieg und dann kommen wir aus dem Wald wieder heraus.

Noch ein Stück Kiesweg und dann beginnt bei Grimmelbach eine Betonstraße und nach links eine Teerstraße. Wir biegen hier links ab auf die Teerstraße nach Mainbach. Es geht hinunter und dann wieder hinauf. Mainbach lassen wir links liegen und fahren weiter nach Schwindkirchen.

Nach einer Abfahrt treffen wir auf die Querstraße die hinein in den Ort führt. Wir fahren hier rechts und nach Schwindkirchen hinein. Im Ort treffen wir gegenüber der Kirche auf die Hauptstraße. Wir müssen hier kurz rechts etwa 50 m auf der Hauptstraße fahren und biegen dann links ab in die Straße „Am Sandberg“ und zur Feuerwehr.

Vorbei am Feuerwehrhaus von Schwindkirchen geht es bergauf aus dem Ort hinaus. Jetzt folgt ein langer Anstieg der fast wie Serpentinen den Berg hinaufführt. Oben am Berg angekommen fahren wir links auf dem Kiesweg den Bergrücken entlang und genießen die Aussicht.

Am Ende des Kiesweges biegen wir nach rechts ab Richtung Wasentegernbach. Noch ein bisserl bergauf aber dann können wir uns auf einer langen Abfahrt erholen und den Blick über das Isental schweifen lassen.

Steil geht es nach Wasentegernbach hinein und an der Kreuzung müssen wir rechts nach Schwindegg abbiegen. Am Ortsende von Wasentegernbach biegen wir gleich wieder links in die für Kraftfahrzeuge gesperrte Seitenstraße ab, die unter der Bahnlinien hindurch führt.

Nach der Unterführung fahren wir rechts auf dem Kiesweg weiter. Der Weg führt dann entlang der Ortumgehung bis nach Schwindegg. An der Kreuzung biegen wir dann rechts zum Bahnhof ab, fahren unter der Unterführung durch und geradeaus zum Bahnhof, unserem Ausgangspunkt der Tour.

Kommentare